Dienstag, 27. Januar 2009

Sehr deutsch, mein Kaiser!


Verehrte Leserinnen und Leser,

ein kurzes Wort zur Information:

Am heutigen ehrenwerten 27. Januar 2009 wäre der letzte deutsche Kaiser Friedrich Wilhelm Viktor Albert von Preußen, kurz Wilhelm II., einhundertfünfzig Jahre alt geworden. Eine äußerst angenehme Feierlichkeit!
Jedoch musste ich auch wieder einiger Kritik an ihm lauschen, die sich wie üblich auf sein angebliches Nichtskönnen bezog. Eines ist mir klar: Die Frankfurter Rundschau lese ich nicht mehr!
Aber auch die ganzen fachlich anerkannten "Biografien" entzürnen mich im äußersten Maße. Bedenken wir nämlich, dass diese in beinahe jedem Falle britischer Herkunft sind. Die Briten sollen sich schämen, so über einen Verwandten zu schreiben! Daher meine Frage an die linken Kritiker: "Wer ist schon perfekt, da Sie es nicht sind?"
Doch genug gezürnt, so handelt es sich doch um einen schönen, einen wahrhaft feierlichen Tage. Es wird uns klar, dass das Gedenken an die deutsche Monarchie niemals aussterben wird.

Kaiser Wilhelm, Gratulation zum einhundertfünfzigsten Jubeljahre!

Mit Grüßen,

Reinhard von Hohenzollern

Kommentare:

  1. Ein sehr lobenswerter Beitrag. Doch gedenke er auch der Biographie von Eberhard Straub, der Wilhelm II. ausnahmsweise positiv beleuchtet.

    AntwortenLöschen
  2. Zu deinen Thread kann kann ich nur sagen: "Sehr gut, Bemerkenswert. Herr Rène.

    Da fällt mir einen passendes Zitat von Jerry Stiller(USA) ein. Er sagte:"Oh, sehr Wohl mein Führer."

    AntwortenLöschen